Küchengarten

Der Eutiner Schlossgarten als Englischer Landschaftsgarten stellt eines der bedeutendsten Gartenkunstwerke Schleswig-Holsteins dar und gilt als ein herausragendes Gartendenkmal der Aufklärungszeit in Deutschland.

 

Im Zentrum des Schlossgartens liegt der ab 1790 nach englischen Vorbildern gestaltete, rund 1,8 Hektar große Küchengarten. Der ummauerte Nutzgarten diente über Jahrhunderte der Produktion von gärtnerischen Erzeugnissen und der Belieferung der Eutiner Hofküche. Die Industrialisierung des 20. Jahrhundert verursachten in Folge gravierende Schäden im Küchengarten, die Substanz, Wirkung und Funktion des Kulturdenkmals maßgeblich beeinträchtigten. Letztendlich führten diese Probleme zu einer vollständigen Aufgabe der gärtnerischen Nutzung - seit den 1990er Jahren liegt das Gelände weitgehend brach.

 

Die Wiedererrichtung der Klimamauer, die Sanierung des Neuholländerhauses und die Wiederbepflanzung des Küchengartens mit Obstgehölzen wurden anlässlich der Landesgartenschau Eutin 2016 realisiert.

 

 

Das Projekt wird gefördert von der Europäischen Union (EFRE), dem Bund (BKM-Mittel), dem Land Schleswig-Holstein (Landesamt für Denkmalpflege, Investitionsprogramm Kulturelles Erbe des Kulturministeriums), der Stadt Eutin, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, privaten Sponsoren sowie durch umfangreiches bürgerschaftliches Engagement.

 

Langfristiges Ziel: den Küchengarten auch nach der Gartenschau in seiner jetzigen Vielfalt und auch als Lernort für Kinder zu erhalten. Für dieses Ziel sind enge Absprachen mit allen Küchengarten-Akteuren notwendig, ebenso wie ehrenamtliches Engagement.

Wer sich für das weitere Gedeihen des Küchengartens einsetzen möchte, kann sich unter Telefon 04521/7648982 oder per email s.bolz(at)eutin-2016.de mit der Projektleiterin Stephanie Bolz in Verbindung setzen.

 

Während der Landesgartenschau sind folgende Akteure im revitalisierten Küchengarten aktiv:

Kleingärtner

Landesverband Schleswig-Holstein der Gartenfreunde e.V.

Als führender Landesverband der 33.5000 Hobbygärtner, die in 200 Vereinen und 15 Kreisverbänden organisiert sind. Die ehrenamtlich geführten Vereine und Verbände präsentieren unter dem Thema "Lebensraum Kleingarten" einen modern gestalteten Nutzgarten und begeistern mit einzelnen Ideen auf kleinem Raum, die zum Nach- und Mitmachen einladen.

Apothekergarten

Apothekerkammer und Apothekerverein Schleswig-Holstein, AG Hexenkessel

Welche Pflanze hilft bei Schnupfen, welche lindert Magenbeschwerden? Und wie kann es sein, dass ein und dieselbe Pflanze mal wie ein Gift, mal wie eine Medizin wirkt? Der Ausstellungsbeitrag von Gift- und Heilkräutern der Apothekerorganisationen Schleswig-Holsteins geht diesen Fragen im Apothekergarten auf den Grund – von A-conitum bis Z-aunrübe.

Historisches Gemüse

VEN Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt

Historische Kulturpflanzen und ihre Sortenvielfalt vor dem Verschwinden bewahren: Auf einem Beet, eingerahmt von historischen Kesselbäumen sowie Kräuter- und Blumenbeeten, sind Gemüsesorten mit alten und neuen Sorten gepflanzt. Pflanzenporträts, Führungen und Vorträge werden angeboten. Saat und kleine Pflanzen werden zum privaten Gebrauch gegen Spende abgegeben.

Küstenstrudel

Auszubildende der Beruflichen Schule Kreis Ostholstein, Bugenhagen Berufsbildungswerk

Der Küstenstrudel als Interpretation urtümlicher ostholsteinischer Landschaft, wo Küste und Wasser Land und Leute prägen. Ein hopfenbehangener Eingangsbogen, das leuchtende Gelb schleswig-holsteinischer Rapsfelder, das erfrischende Gelb und Orange von Mauerpfeffer und Kapuzinerkresse. Der Wind, der durch die Grannen der Gerste weht, erinnert an die Wogen des Meeres. Die Douglasien-Schwarten weisen auf die Holsteinische Schweiz hin. In der Mitte wird der Besucher vom Blau empfangen, das als Nord- und Ostsee das Land umgibt. 

Hildegard von Bingen

Interessengemeinschaft Hildegard von Bingen-Garten

Hildegard von Bingen (1098-1179) war Äbtissin, Theologin, Komponistin, Naturwissenschaftlerin und gilt als erste deutsche Ärztin. Schon zu Lebzeiten wurde sie als heilige und Wunderheilerin verehrt. Ihre Schrift "Physica" ist eine umfassende Naturkunde. Mit "Causa et Curae" (Heilkunde) legte sie die Grundlage für rund 200 Heilmittelrezepte. Der Garten war für sie das irdische Paradies aus Heilkräutern, heilkräftigen Gemüsepflanzen, Blumen und Gehölzen. Er sollte die Menschen mit gesunder Nahrung und den Rohstoffen für medizinische Anwendungen versorgen sowie der Kontemplation und Meditation dienen.

Landwirtschaft

Liensfelder Landhof

Ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Leidenschaft und der Erfahrung von drei Generationen Der Liensfelder Landhof setzt man auf konventionelle Produktion und nachhaltiges Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Angebaut werden Spargel, Kartoffeln und Kürbisse, aber auch Getreide und Raps. Als Erzeuger zum Anfassen gibt der Liensfelder Landhof auf der Landesgartenschau Einblicke in die Landwirtschaft von heute und unterstützt als authentischer Partner das Bildungsangebot "plietsch grün - Hier wächst das Wissen". Kinder und Jugendliche sollen lernen, wo Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden: erleben, fühlen, schmecken, staunen, fertig los!

Obstgehölze

Fachausschuss Obstgehölze Landesverband Schleswig-Holstein im BdB

Obstgehölze als mehrjährige, verholzende Pflanzen tragen essbare Früchte. Traditionelle Formen des Obstanbaus sind die Streuobstwiese, die Obstallee und der Obstgarten. Der Ausstellungsbeitrag gibt einen lehrreichen Überblick über das moderne Sortiment mit ausgewählten Sorten, deren Wuchsformen (Hochstamm, Halbstamm, Busch, Zwerg- und Säulenobst) und Qualitäten.

Hühnerhof

Geflügelzuchtverein von 1874 Eutin

Er hat gerne die Federführung in Sachen Rasse- und Ziergeflügel zur Landesgartenschau übernommen: der Geflügelzuchtverein Eutin zeigt verschiedene Rassegeflügelarten in natürlich gestalteten Ausläufen. Außerdem gibt es Einblicke in Haltung, Fütterung, Pflege sowie in die Arterhaltung bedrohter alter Rassen.

Bienen

Imkerverein von 1896 Eutin

Haltung, Vermehrung und Züchtung von Honigbienen sowie die Produktion von Honig und weiteren Bienenprodukten. Imkerei ist nicht nur eine der ältesten Beschäftigungen der Menschen, das Zusammenspiel von Umwelt, Tier und Mensch vereint Naturverbundenheit und Naturschutz mit sinnvoller Freizeitgestaltung. Der Imkerverein Eutin hilft „Jung-Imkern“ durch Mitlaufen und Zuschauen, der Vermittlung von Hintergründen sowie durch Tipps und Tricks.