Lichterglanz im Schlossgarten

Erleuchtet!

LICHT ist Emotion, Baumeister und verwandelt Gartenarchitektur! Der renommierte Dortmunder Lichtkünstler Wolfram Lenssen inszeniert auf der Landesgartenschau Eutin 2016 das spektakuläre Erlebnis „Lichterglanz im Schlossgarten“. Der englische Landschaftsgarten wird temporär auf eine völlig andere Weise erlebbar gemacht - scheinbar bekannte Ansichten und Orte werden verwandelt, der Zuschauer in eine andere Welt entführt: Licht, Klänge und Texte lassen eine neue Form von Naturromantik entstehen („Illumina“). Hauptdarsteller sind die Sichtachsen, Baumensembles und Solitärbäume im historischen Eutiner Schlossgarten. In jedem einzelnen Raum des Schlossgartens wird dabei das atmosphärisch Besondere hervorgehoben, gleichzeitig betont die künstlerische Gestaltung aber auch die Verbindung der einzelnen Räume zu einem Ganzen, einer Einheit.

Licht kann Geschichten erzählen und Bilder malen: Baumensembles werden aus dem Dunkel heraus erleuchtet, Sichtachsen illuminiert, ihre Spannungsbezüge durch Lichtchoreografien sichtbar gemacht. Ganze Areale liegen in Mustern von Lichtbewegungen, Solitärbäume erscheinen als Schattenrisse.

„Der „Lichterglanz im Schlossgarten“ ist eine Premiere für Eutin. Und jedem Neuen wohnt bekanntlich eine besondere Energie, ein ganz eigener Zauber inne“, hebt Wolfram Lenssen hervor, „Den Besucher erwartet keine Lichtshow, sondern eine emotional-sinnliche Erfahrung von Natur und Kunst bei Nacht. Durch das aktive Erlaufen des Schlossgartens erlebt sich der Zuschauer als Teil der Gesamtinszenierung“, so der Künstler, der bereits das Brandenburger Tor sowie den Stadtpark Norderstedt illuminierte.

Landschaftsarchitektur ist eine Kulturleistung des Menschen: In ihr spiegelt sich kulturelles Selbstverständnis und der Wandel im Umgang mit der Natur wider. Eine inszenierte Reise in einen historischen Garten ist daher auch immer eine Zeitreise in die Kulturgeschichte – in Zeitabläufe, Räume und Ereignisse. Die Inszenierungen rücken alles buchstäblich in ein „neues Licht“ und bieten ein besonderes Erlebnis: Eine inszenierte und begehbare Landschaft.

Wolfram Lenssen und Forum InterArt
Geboren in Düsseldorf, arbeitete Wolfram Lenssen nach seinem Studium der Theaterwissenschaften, Philosophie und Psychologie an der Freien Universität Berlin und am Max Reinhardt Seminar in Wien als künstlerischer Leiter und Regisseur des Theater Forum NRW sowie als Lehrbeauftragter am Institut für Theater- Film- und Fernsehwissenschaften der Ruhr Universität in Bochum. Seit 1995 ist er geschäftsführender Gesellschafter und Art Director des Event Produzenten Forum InterArt GmbH mit insgesamt mehr als 200 Inszenierungen performativer, interdisziplinärer und multimedialer Event Formate für Menschen und Marken, Ausstellungen und Architekturen, Räume und Landschaften: emotional, kommunikativ, kreativ und unverwechselbar.

Kontakt Wolfram Lenssen:
Forum InterArt GmbH, 0175 2470714, www.foruminterart.deinfo(at)foruminterart.de

 

 

Video "Lichterglanz im Schlossgarten"

 Hier starten